J M upload 11.09.2018, Viva Edition 125 | Print article

Feiertag zu Allerheiligen in Spanien

Am 1. November wird in Spanien der christliche Festtag „Día de Todos los Santos“ (dt. Allerheiligen) zelebriert. Da es im Laufe der Jahrhunderte aufgrund der steigenden Anzahl an Heiligen nicht mehr möglich war jedem Einzelnen einen eigenen Festtag einzurichten, beschloss im Jahr 835 Papst Gregor IV diesen Tag für alle Heiligen festzulegen. In vielen europäischen Ländern ist, so wie in Spanien, der 1. November ein gesetzlicher Feiertag. Auch in Spanien ist es üblich an diesem Tag der Toten zu gedenken und die Friedhöfe zu besuchen, denn dort fühlt man sich den geliebten Menschen besonders verbunden.

Tipp: Bitte nicht als pietätlos betrachten, aber in der Altstadt Vegueta gibt es eine Art „himmlisches Kulturgut“.  Das „Cementerio de Vegueta“ wurde zum BIC (Bien de Interes Cultural) erklärt und befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Mercado Municipal und ist aus dem Jahr 1811 und somit der älteste Friedhof der Stadt mit sehenswerten, engelsgleichen, kunstfertigen Skulpturen in Gedenken an die Verstorbenen (siehe Viva Canarias Nr. 106 vom 4. 11. 2016).