Ausgabe Nr.
Ausgabe Nr.
J M upload 29.06.2021, Viva Edition 177 | Print article

Tipps zum Stromsparen im Haushalt

Tipps zum Stromsparen im Haushalt

Natürlich kann der Kühlschrank zu Spitzenzeiten ausgeschaltet werden, obwohl dieser ein Drittel des Stromverbrauchs der Haushaltsgeräte verursacht.5) Es lohnt sich jedoch beispielsweise die Waschmaschine an Wochenenden zu bestücken. Eventuell macht auch die Neuanschaffung von energieeffizienteren Geräten Sinn.

In Spanien sind Verkäufer dazu verpflichtet bei einem Kauf eines neuen, gleichwertigen Elektrogeräts ihr altes zurückzunehmen und es dem Recycling-Zyklus entsprechend sachgerecht zu entsorgen. Weitere Energiefresser im Haushalt sind Fernseher, Waschmaschine und der Stand-by Modus.

Wir haben einige Tipps und Empfehlungen des Ministeriums für ökologische Energietransformation3) entnommen.

______________________________________________________

Kühlschrank

Kühlschranke verursachen durch den konsequenten Einsatz zu den größten Stromverbrauch. Ein sparsamer Kühlschrank verbraucht zwischen 50 und 70 kWh/Jahr bzw. eine Gefrier-Kühlkombination ca. 150 kWh.

• Keine warmen Speisen in den Kühlschrank geben.

• Mindestens einmal jährlich entfrosten.

• Weit weg von Wärmequellen aufstellen und nicht direkt dem Sonnenlicht aussetzen

• Eine gute Luftzirkulation an der Rückseite des Kühlschranks sicherstellen, was den Energiebedarf verringert

• Regelmäßig enteisen

• Adäquates Gerät kaufen (überdimensionierte Kühlschränke für Einpersonenhaushalte machen keinen Sinn)

Beispiel: Stromverbrauch berechnen.

90 kWh (Kilowattstunden) im Jahr mit einem mittleren Strompreis von 31,81 Cent pro kWh bedeutet jährliche Kosten von rund 29 Euro.

Kalkulationsbeispiel

Hierzu müssen Sie lediglich wissen, wie hoch die Leistung in Watt ist (dies ist beim Kauf im Etikett ersichtlich). Wir nehmen 90 Watt an.

Zudem müssten Sie wissen, wie lange der Kompressor innerhalb einer Stunde in Betrieb ist, was sie mit etwa Zeit opfern leicht herausfinden können. Diese Zahl multiplizieren Sie mit 24 (Stunden) und 365 (Tagen). Das ergibt die Laufzeit im Jahr in Minuten. Dividieren Sie dieses Ergebnis durch 60 und Sie erhalten die Laufzeit in Stunden.

z. B. Kompressor läuft 12 Min. pro Stunde

Berechnung:

12 Min. x 24 Std. x 365 Tage = 105.120 Minuten / 60 = 1.752 Stunden Laufzeit
Diese Laufzeit 1.752 mit der Leistung des Kühlschranks (in unserem Fall 90 Watt) multiplizieren = 157.680 Watt
Das entspricht ca. 158 kWh

Anmerkung:

Die schwer einzuschätzende Komponente ist die Laufzeit des Kompressors, weshalb sich mitunter Unschärfen ergeben.

______________________________________________________

Geschirrspüler

Bei der Handwäsche verbrauchen Sie bis zu 20 Liter Wasser pro Minute während ein Geschirrspüler (Lavavajillas) mit nur 10 bis 14 Litern je Spülgang vergleichsweise wenig verbraucht. Der meiste Stromverbrauch mit bis zu 90 Prozent entsteht während dem Erhitzen des Wassers. Neue ökonomische Modelle spülen mit kaltem Wasser und nur der Waschvorgang selbst erfolgt mit heißem Wasser.

• Vorwaschen ist mit den neuen Geräte und Waschmitteln nicht nötig.

• Regelmäßiges Reinigen der Filter und Kontrolle von Salz und Spülmittel wird empfohlen.

______________________________________________________

Backofen

Backöfen sind ein großer Stromverbraucher im Haushalt.

• Im Umluft-Modus ist es nicht notwendig vorzuheizen, was bis zu 15 % Einsparung des Energieverbrauchs darstellt.

• Nicht unnötig während dem Backvorgang öffnen.

• Kurz vor Ende der Backzeit ausschalten und die Restwärme ausnutzen.

______________________________________________________

Herdplatten

E-Herdplatten sind weniger effizient durch die Energieträgheit als Gasherde. Es gibt konventionelle Herde sowie jene mit Keramikglas oder Induktionsfeldern. Letztere verbrauchen 20 % weniger Strom als herkömmliche Cerankochfelder und sind zudem effizienter und schneller.

• Effizient kochen, beispielsweise Schnellkoch- bzw. Druckkochtöpfe verwenden

• Töpfe und Pfannen sollten einen größeren Durchmesser als die Herdplatte haben

• Kochen mit Deckel spart bis zu 25 % der benötigten Energie

______________________________________________________

Waschmaschine

Neue Modelle verbrauchen deutlich weniger Strom und Wasser und der Verbrauch hängt primär von der Waschtemperatur ab, wofür 80 bis 85 % der Energie benötigt wird. Eine Wäsche mit 40 °C benötigt nur halb so viel Energie wie ein 60 °C Waschgang und bei einer 90 °C sogar 150 % des Strombedarfs. Auch die Dauer und Schleuderzahl beeinflussen den Stromverbrauch.

• Trommel voll bestücken für eine hohe Effizienz

• Niedrigere Temperaturen von 30 - 40 °C reichen für normale Verschmutzungen aus

• Energiesparprogramme (ECO) nutzen falls vorhanden

______________________________________________________

Wäschetrockner

Wäschetrockner sind Energiefresser und verbrauchen bis zu 10 mal mehr als ein Kühlschrank.

• Nur falls unbedingt nötig verwenden

• Wäsche gründlich schleudern bevor diese in den Trockner gegeben wird

• Ähnliche Stoffarten je Trockenvorgang (nicht leichte mit schweren mischen)

• Energieeffiziente Geräte verwenden (hier wird beim Absaugvorgang die heiße Luft nicht nach außen geblasen, sondern zirkuliert)

• Geräte mit Feuchtigkeitssensoren sind nur so lange im Einsatz bis der gewünschte Trockengrad erreicht wird und sind gegenüber jenen mit fest programmierten Zeiten effizienter

______________________________________________________

Staubsauger

Staubsauger haben sich technologisch sehr weiterentwickelt indem sie um ein Drittel weniger Energie benötigen als anfangs (von 1.600 W auf 900 W). Heutzutage ist der erzeugte Geräuschpegel ein wichtiges Kaufargument. Roboterstaubsauger erfreuen sich aufgrund der Bequemlichkeit einer starken Nachfrage, sind aber gegenüber den herkömmlichen Schlittensauern weniger effizient.

• Ordentliche Wartung und Säuberung verlängert die Lebensdauer der Staubsauger

______________________________________________________

KASTEN

E-Geräte Stromverbrauch

Bügeleisen 1.500

Haarföhn 1.200

Toaster 700

Mixer 200

Rasierapparat 30

Repräsentativer Leistung von E-Geräten im Haushalt auf Basis IDAE.

______________________________________________________

Verweise

1)Die zur Anwendung kommenden Änderungen in der Stromrechnung wurden im Staatsanzeiger Boletín Oficial del Estado Nr. BOE-A-2021-4239 vom 18. März 2021 vom Ministerium für Ökologieformation veröffentlicht.

https://www.boe.es/eli/es/rd/2021/03/09/148

2)Spaniens Stromverbrauch in Echtzeit

Auf der REE Seite (Red Eléctrica de España) kann der Stromverbrauch in Echtzeit eingesehen werden sowie den Anteil der Deckung mittels erneuerbaren Energien, wie z. B. Windkraftenergie.

https://demanda.ree.es/visiona/canarias/gcanaria/total

3)http://guiaenergia.idae.es

4)Viva Canarias Nr. 171 vom 2.1.2021 vom "Strom sparen - Das Geld liegt in der Steckdose, Alternative Anbieter"

5)Instituto para la Diversificación y Ahorro de la Energía (IDAE) - siehe www.miteco.gob.es