Ausgabe Nr.
Ausgabe Nr.
J M upload 04.08.2019, Viva Edition 154 | Print article

GCWF2019: Das Dach der Welt im Sternenmeer (Route 2 am 26. Oktober 2019)

Wen hat der Anblick eines Sternenhimmels nicht schon einmal in Erstaunen versetzt? Die Unermesslichkeit des Himmels vom Herzen Gran Canarias aus zu betrachten kann beinahe nicht überboten werden. Aus diesem Grund zählen diese beliebten Nachtwanderunge zu den Fixpunkten im Walking Festival. Die sogenannte Lichtverschmutzung, künstliche Lichtquellen, haben einen negativen Einfluss auf astronomische Beobachtungen und es gibt nicht mehr viele Plätze auf der Erde, die eine derart hohe Qualität des Nachthimmels bieten können (Siehe Viva Canarias Nr.  126 vom 3. November 2016).Die kompetenten Wanderführer erläutern wissenswertes rund um den Himmel und ein verantwortungsvoll eingesetzter Laserpointer zeigt Ihnen bestimmte Stellen, wie z. B. die Ringe um den Saturn, Nebulas, Sternenbilder und -konstellationen. Zwei Teleskope bieten Ihnen einen direkten Blick auf die Mondkrater, die Sie klar erkennen können.

Diese Aktivität ist die Symbiose von Nachtwanderung und Astronomie. Während dieser Tour werden wir die Wunder sehen können, die die Natur uns im Mond- und Sternenlicht bietet. Sie ist für jedermann leicht zu begehen.

Der Aussichtspunkt vor der Caldera de Tejeda (Kessel von Tejeda) und die Gipfel des Zentrums bildet dafür den idealen Rahmen.

Erfahren Sie mehr über das Roque Nublo-Naturdenkmal:

Der Roque Nublo (“Wolkenfelsen”) ist eines der bedeutendsten Naturschutzgebiete der Insel Gran Canaria, das in drei eruptiven Zyklen gebildet wurde; der Roque Nublo seinerseits wurde im zweiten Zyklus gebildet. Er erhebt sich etwa 67 Meter über seine Basis und 1.813 Meter über den Meeresspiegel. In alten Zeiten wurde er als Kultstätte der Ureinwohner genutzt. 1987 wurde er zum Naturschutzgebiet und 1994 zum Landschaftspark erklärt. Er befindet sich im Landschaftspark des Nublo und liegt im geographischen Zentrum der Insel, im Gebiet der Gemeinde Tejeda, in einer sehr steilen Gegend. Neben dem Roque Nublo finden sich andere einzigartige Felsformationen, wie der sogenannte Roque del Fraile (“Mönchsfelsen”) und La Rana (“Der Frosch”).

Gran Canaria hat dank des Pico de las Nieves (“Schneegipfel”) eine Gesamthöhe von 1.949 Metern. Der Roque Nublo hingegen ist das Symbol par excellence der Insel Gran Canaria.