Ausgabe Nr.
Ausgabe Nr.
J M upload 02.09.2018, | Print article

Playa de El Risco nähe La Aldea de San Nicolás - einsame Zweisamkeit

Die Playa de El Riso ist einer der wenigen naturbelassenen Strände, die touristisch nicht erschlossen sind. Er liegt etwa zwei Kilometer von der gleichnamigen Ansiedlung entfernt, von wo aus die 1,3 km lange Wanderung zum Charco Verde führt, einem wunderbaren Naturparadies mit Wasserfall.[1] Puerto de Agaete befindet sich etwa 12 Kilometer nördlich. 

Hier erwartet Sie ein dunkler Steinstrand, der etwas mühsam zu Begehen ist. Dafür sind für gewöhnlich wenige Menschen anzutreffen. Fischer der Ortschaft versuchen ihr Glück und man sieht einen Mini-Anlegeplatz. Sofern sie ihren Fang nicht für den Eigenbedarf benötigen, können Sie fangfrischen Fisch in einem der drei Restaurants in diesem Küstenort verspeisen (moderate Preise und echte kanarische Gastfreundschaft).

Dieser naturbelassene Strand bietet keinerlei Infrastruktur, wie z. B. Wassersportaktivitäten oder Live-Guard. Dadurch ist er angenehm entspannend. Nur beim Schwimmen sollten Sie aufgrund der mitunter hohen Wellen vorsichtlig sein! 

Tipp für bescheidene Entdecker!

Footnotes

  1. ^ Charco Azul - Wasserfall an der blauen Lagune